Sonntag, 11.03.2012

Meer, Sonne, Palmen und der ein oder andere Cuba Libre

So jetzt bin ich schon fast ne ganze Woche an der Kueste hier in Ecuador unterwegs! Die Affen hab ich hinter mir gelassen ( was dann auch mal zeit wurde) und hab dann noch nen kleinen zwischen stop in baños gemacht um abends nochmal bisschen zu feiern und am naechsten tag dann ueber schluchten fliegen und an felswaednen rumklettern! war der hammer! abends gings dann mim bus nach atacames an die nordkueste!dort nach ca 10 stunden busfahrt und einer extrem sinnlosen polizeikontrolle ( alle ausm bus raus und wieder rein ohne irgendner ausweis kontrolle oder so) dort angekommen und es war einfach nix los dort!! jedenfalls hab ich dann dort die sonne und die ruhe genossen und bin dann noch in nen kleineres dorf weiter im sueden gefahren um dort auch noch bisschen zu chillen!

seit gestern morgen bin ich dann in Puerto Lopez noch weiter im sueden an der kueste und werd hier die naechsten tage bleiben und nen tauchkurs machen! hab auch schon nen paar coole Leute getroffen die hier auch irgendwie haengen geblieben sind und nicht wegwollen!jedenfalls is meine zeit hier dann auch schon fast wiedr vorbei aber ich geniess die zeit am strand und lass mich nicht mal davon stoeren wenn  man morgens um 5 durch einen lauten knall aufwacht und der typ mit dem du das zimmer teilst ausm stockbett gefallen is und dann aufm boden einfach weiter geschlafen hat!! aber sowas machts dann nochmal lustiger ;)

also des wars dann auch schon wieder fuer den moment! bei fragen einfach melden gelle! bis bald!

Donnerstag, 01.03.2012

nur mal kurz!

 huhu will mich nur kurz melden! hier is alles immer noch ganz cool! wetter is im moment ziemlich schlecht, aber bin nur noch bis sonntag hier dann gehts an die kueste wos dann um die 30 grad hat! hier is immer noch alles gleich! die touristen nerven die affen fressen und die leute hier reden immer noch franzoesisch!

laengerer bericht kommt denk ich mal naechste woche mit bildern ;)

Bis bald!

Dienstag, 14.02.2012

Affenbilder

Dienstag, 14.02.2012

Schon wieder ne woche vorbei!

Zack schon wieder ne woche vorbei!!

Ich erzaehl euch einfach mal wie mein normaler tag hier bei den Affen und Papageien und nasenbaeren und schildkroeten usw. ablaeuft!!

8:00 Gemuetliches aufstehen und erstmal nen kaffee oder tee trinken!

8:30 die schale von fruechten abschneiden und nen fruchtcocktail mixen und dann an alle tiere verteilen! ( nicht immer ganz einfach, wenn man naemlich den affen draussen was bringen will, kommen alle die frei leben an und klauen das essen! am ende bleibt nicht viel fuer die uebrig fuer dies eigentlich gedacht war!)

10:30 fruehstueck! jeden tag das gleiche: brot,eier und kaese!

dann folgt eigentlich ne lange zeit in der ich was arbeiten muesste , was aber irgendwie niemand hier so wirklich zu interessieren scheint! deshalb sitz ich eigentlich nur rum oder spiel mit den affen oder tu sonstwas :)

13:00 das gleiche wie um halb 9!

danach gibts mittagessen! meistens ird irgendwas mim taxi vorbei gebracht, weil die hier zu faul zum kochen sind! is aber auch ziemlich oft das gleiche...

16:30 Bananen fuer alle! Gleiches problem wie mit den anderen fruechten :)

Ja und des war dann eigentlich mein tag! Es gibt auch nen paar extra arbeiten die ich mach, wie z.B. des geld von den touristen einsammeln oder die kaefige saeubern, aber auch nur manchmal :) Also alles relativ gemuetlich!

Vor ein paar Wochen war hier wohl alles ziemlich organisiert und es waren echt viele Freiwillige da, aber da gabs einen riesen Streit zwischen den besitzern und denen, so dass alle gegangen sind und des Projekt im chaos hinterlassen ham! die besitzer ham eigentlich kein plan was man hier so machen koennte...

Es passieren aber auch echt witzige sachen: Wenn man morgens zum beispiel zum fruechte schneiden gehen will und man sieht, dass die tuer zu dem haus dort offen ist und wirklich alle affen da rein sind und alles zerstoert ham und sogar alle wasserhaehne aufgedreht ham und mit nudeln rumgeschmissen ham, dann macht des den ganzen tag schon mal sehr viel sympathischer!!

Mittlerweile bin ich der einzige freiwillige hier was gar nicht soo geil is,weil ich alles alleine machen muss und so, aber ende der woche kommt anscheinend wieder jemand!


Ja sonst gibts hier nicht viel! Es gibt hier Tage an denen regnets extrem aber an den andren tagen sehr viel sonne is also sehr wechselthaft hier... Denk nicht, dass ich hier 4 wochen in dem Projekt bleib, sonder doch noch mehr von dem Land sehen will und deswegen einfach frueher aufhoer! mal sehen!

 

Also des reicht jetzt aber auch mal wieder! Bis bald

Montag, 06.02.2012

Affen

Angekommen bei den Affen ;) Nach ca. 5 Stunden Busfahrt in Puyo angekommen, um dann mim taxi zum Projekt zu fahren! 5 mal hab ich gefragt, ob des wirklich des richtige Projekt is, bis dann der Chef vom Projekt gemeint hat, dass der Taxifahrer keine Ahnung hat und ich im falschen bin ;) also mit nem andren Taxi in die komplett entgegengesetzte richtung gefahren! Diesmal des richtige! Die Affen sind schon ziemlich cool! Zum teil sehr agressiv, aber haengen auch auf einem drauf, des is echt witzig!

Bin mir nnur net ganz sicher, ob des so des allerbeste Projekt ist! Die lebensumstaende sind sehrsehrsehr einfach! Mal schauen! Bisher sind da auch nur Franzosen, die unter sich die ganze zeit reden und ich nix versteh...Mal schauen wie die woche so wird ;)

Sonst is alles coool! In Quito noch aufm Cotopaxi gewesen und dort ne Downhll Mountainbike tour gemacht! Herrlich wars! Am samstag auf einem sehr sehr grossen Indiomarkt in Otavalo gewesen und paar sachen eingekauft! Zum mittagessen gabs Spanferkel, dass dann vor meinen Augen (waehrend dem Essen) gekoepft wurde... Nix fuern schwachen magen, aber lecker wars trotzdem!

Also bis bald! Bilder kommen bestimmt auch mal! ;)

Mittwoch, 01.02.2012

Quito

Am sonntag bin ich dann in Quito angekommen, nach ner sehr harten nacht mit ohne schlaf! quito ist schoen aber arschkalt im gegensatz zu guayaquil! hab hier schon einiges erlebt und gesehen: Centro Historico, Mitad del Mundo, Mariscal.... is echt ganz cool hier! mach hier ne woche sprachkurs um dann am sonntag zu den affen zu fahren! Gestern wollt mich einer ausrauben, bin dann aber einfach schnell weggerannt ;) also nix schlimmes passiert! heute gehts mit den leuten aus der schule irgendwohin zum feiern, des wird bestimmt ganz gut :) und morgen und am freitag geht bestimmt auch irgendwas!

 am freitag geh ich auf den cotopaxi und am samstag nach otavalo( indiomarkt)...wird bestimmt gut ;)

hab hier leider net so oft internet und auch net solang, deswegen fallen die berichte auch etwas kuerzer aus...

Bin schon wieder aufm sprung ;)

Bis bald!

Mittwoch, 25.01.2012

Zaruma, portovelo, Buvay und Explosion Azul

  Bucay  Zuckersaftherstellung Cascada de San Pedro Explosion Azul

Mittwoch, 25.01.2012

Viel erlebt und viel gesehen...

23.1. – 24.1. : Ausflug in den Sueden Ecuadors „ El Oro“

Morgens um 7 gins los mit dem Bus richtung Portovelo. Nach 6 Stunden fahrt, die eigentlich in 2 Stunden zu schaffen sein sollte, wenn nicht jeder auf und abspringen kann wann er Lust hat und der Busfahrer auch gern mal anhaelt um ne viertel Stunde mit seinem Kumpel zu reden.  Die trotz hohen Aussentemperaturen auf gefuehlte 5 Grad heruntergekuehlte Busse, in denen mit seher hoher Lautstaerke irgendein Horrorfilm aus den 30er Jahren laeuft, der nur durch das Aufkreischen eines mitgebrachten Huhnes oder sonst einem Tier unterbrochen wird. Todesangst kann man dann auch bekommen, wenn  dann der Busfahrer ein waghalsiges Ueberholmanoever beginnt und 3 LKW´s und 2 PKW´s ueberholt und so eng wieder einschert, dass eigentlich mindestens 1 Verkehrsteilnehmer von der Fahrbahn abgedraengt werden muesste!

Naja, dort angekommen wurde ich dann von dem Papa von einem Onkel von meinem Gastbruder empfangen und mit in sein Haus genommen wos dann was zu essen gab. Dann gings in ein Museum, in dem es die Geschichte der Goldgraeber zu sehen gab, die in dieser Region vor ca. 400 jahren begann. Die Spanier waren damals die ersten, die dort Gold fanden und dies auch wirtschaftlich nutzen. Und dann vor ungefaehr 200 Jahren warens die Nordamerikaner, die der Region richtig viel Reichtum brachten. In dieser Region sind, im Gegnsatz zu manchen anderen orten in Ecuador, die Haeuser ziemlich gut in schuss nur  die Infrastruktur ist nicht gerade gut ausgebaut. Spaeter habe ich noch einen kleien Spaziergang durhc die Stadt gemacht um mir die Minen und die Geraete anzuschauen, mit denen das Gold gefoerdert wird. Leider hats dann ziemlich stark zum Regnen  angefangen, da bin ich doch lieber wieder ganz schnell zurueck zum Haus. Am Dienstag sind wir dann in das 5 km entfernte Dorf Zaruma gefahren und wurden von strahlendem Sonnenschein begruesst! Hier sind die Häuser in wunderschoenen Farben gestrichen und mit Holz sehr schoen verziert!  Die Leute sind sehr freundlich und der Blick von oben ueber die Stadt und ueber die Berge und Doerfer in der Region is traumhaft. Insgesamt ist diese Region sehr sehr schoen nur glaub ich, dass andere Orte in Ecuador das gleiche zu bieten haben und der Weg dorthin weniger muehsam ist!! Auch wenn der Busfahrer auf der Rueckfahrt den Hebel fuer den Scheibenwischer nicht finden konnte und fast blind gefahren ist, ist alles gut gegangen. Auf jedenfall ein schoener Ausglug!

 

22.1. : Explosion Azul!!

Auf gehts ins Stadion! C.S. Emelec vs. Irgendein Team aus Kolumbien. Am Stadion angekommen wird man erstmal von extrem vielen Leuten gefragt, ob man noch tickets braucht. Normalerweisse hat man die nie vor einem Spiel. Wir natuerlich auch net! Also muss man versuchen die besten Tickets zu bekommen. Da wir in eine Suite von einem Cousin wollten, war das alles ein bisschen teurer und wir mussten durch ein Gitter schluepfen um reinzukommen. Polizei hat uns zum Glueck nicht gesehen. Fuer alle Sicherheitsfreaks is so ein Stadion sicherlich ne Zumutung, aber wenn man aufpasst passiert auch nix. Man sollte nur darauf achten, dass man nicht irgendwo sitzt, wo übereinem noch eine Tribuene ist. Von oben fliegen staendig irgendwelche Gegenstaende wie Flaschen, Eis oder Feuerwerkskoerper herunter... Wir hatten zum glueck ueberdachte Plaetze ;)  Explosion Azul ist das erste Spiel in der neuen Saison bzw. Das 1te oeffentliche Testspiel. Zu Beginn werden die Spieler vorgestellt und mit der Stadioneigenen Band die Lieder des Clubs eingestimmt! Dann gibts ein Feuerwerk und kurz danach laufen die Spieler aufs Feld. Die „Bocca del Pozo“ (sozusagen die Nord-, oder Süd-, oder was weiss ich Kurve) ist dann von Bengalos erleuchtet und wird von dem ein oder anderen Feuerloescher in den Farben des Clubs ( weiss und blau) in dichten Nebel eingepackt! Geht ziemlich ab und hier gibts keine Diskussionen +ueber Pyrotechnik in Stadien. Hier macht einfach jeder mit! Die Zahl der gegnerischen Fans war ziemlich begrentzt. Ungefaehr 30 Mitgereiste hatten keine Chance gegen die Tausende von Emelec. Achja und Absperrungen zwischen Heim und Gastblocks sucht man hier auch vergeblich J  Das Spiel war dann eigentlich eniger spektakulaer! Die Fans hier sind zar auf jedenfall fanatischer als die in Deutschland und stehen bei kritischen Situationen fast alle auf den Zaeunen und absperrungen, das Spiel an sich war aber dann weniger toll J 1:1 gings aus mit relativ wenigen Torchancen. Egal. War trotzdem richtig richtig lustig und spassig. Kann ich wirklich jedem empfehlen!!!

 

 

21.1. : Ausflug nach Bucay

Mit 2 Onkels und einem Cousin von meinem Gastbruder in die Sierra gefahren. Die Fahrt dahin war ganz ok, ich war nur bisschen muede vom Abend zuvor. Da waren wir in ner Bar ( Rolling Tones) war ganz gemuetlich dort ;)

In Bucay angekommen gings dann in den Wald.   Riesenschmetterlinge und Penisblumen waren auf dem ganzen Weg zu sehen J Dann gings zum 1ten Wasserfall, der noch ziemlich klein war. Ungefaehr 10 m. Weiter gings auf dem Weg der von sehr starkem Regen und Sturm eigentlich komplett zerstoert war! Irgendie ham wir uns dann nen Weg gebaut um weiter zukommen. Zischendurch immer wieder Stops gemacht, um in dem ein oder anderen Teil des Flusses zu Baden. Dadurch war die Kleidung auch komplett nass und die Schuhe durchweicht! Nach 2 Stunden sind wir dann an unserem Ziel angekommen:  „La Cascada de San Pedro“

Ca. 50 m faellt das Wasser da runter und wenn man sich drunter stellt, tut das ungefaher so weh, wie wenn einer mit naegeln auf dich schiesst ( glaub ich jedenfalls). War aber herrlich erfrischend!!! Dort waren wir ungefaehr ne halbe Stunde, um dann wieder richtung Auto zu gehen!

Mit dem Auto ging es dann zu einer Familie, die dort in der Naehe wohnt und soweit ich des verstanden hab, nen Touristenzentrum dort bauen wollen. Also sind wir zu dem Platz gelaufen an dem das entstehen soll! Viel steht noch nicht J Eine betonierte Flaeche und eine kleine Huette!  Aus dieser Huette haben dann ein paar Maenner eine Maschiene ruasgeholt, und andere haben angefangen auf der nebenliegenden Zuckerplantage Zuckerrohrstangen abzuschneiden. Diese wurden dann gesaubert und zerschnitten, sodass sie in die Maschine hineinpassen. Dort werden die ca. 1 m langen Stangen durch eine Presse gejagt und am Ende kommt ein extrem suesser, wenn man ihn eiskalt trinkt. ein sau guter Zuckersaft raus...        War echt ein super gelungener Tag!!!

So jetzt beginnen dann die letzten Tage hier in Guayaquil. Die sind voll von irgendwelchen Programmpunkten von der Abschlussfeier von meinem juengsten Gastbruder Simon. Heute in die Kirche, danach in ne Bar, morgen frueh Abschiedsfeier in der Schule, abends in ne Disko, Freitag nur in ne Bar und am Samstag Abend dann die offizielle Feier im Hilton. Das wird bestimmt gut. Am Sonntag gehts dann irgendann nach Quito, wo ich dann meinen Sprachlurs mache und danach gehts auf zu den Affen.

Also benehmts euch und bleibt brav!

Bis bald!!!

Montag, 16.01.2012

1 Woche vorbei...

Zack, da is die erste Woche schon vorbei! Hab schon einiges erlebt aber auch viel gechillt und es auf jeden Fall gemuetlich angehen lassen! Letzten Dienstag schon waren ich mit meiner Gastfamilie in Las Peñas, das ist ein kleiner Stadtteil von Guayaquil, der extrem schoen renoviert worden ist und der von nem Leuchtturm ueberragt wird!!

Jetzt am Wochenende war ich am Strand in nem Haus von nem Bekannten mit 10 anderen Leuten noch! War richtig richtig gut ;) Am freitag gings los und am Abend gabs dann ne kleine Party im Pool.... Man fregt sich dann schon manchmal ob manche Leute lieber haetten Wasser trinken sollen, wenn sie bis morgens um 4 staendig gegen deine Tuer treten, weil ihnen langweilig ist. Naja aber wenn dann morgens um halb 7 jemand durchs Haus schreit, dass er jetzt fruehstuecken will und zwar so oft und so laut, dass wirklich alle es mitbekommen, dann wars wohl doch ein Bier zu viel! Jedenfalls waren wir dann schon um halb 7 wach, weil der liebe junge Mann uns allen eingeredet hat, dass es schon 11 Uhr waere und wir an dem Tag eigentlich einen Ausflug nach Montañita (  kleines Dorf auch an der Kueste, ziemlich gechillt dort ;) ) machen wollten. Da aber dann alle so krass am Ende waren ham irs doch net gemacht! Deswegen sind ir shcon extrem frueh an Strand gegangen( ca. 10 meter vom haus entfernt) und ham dann dort nen kleines fussballspiel gemacht! Ich rate euch, wenn ihr sowas macht tragt nen t-shirt und vllt ein bisschen Sunblocker, dann fuehlt ihr euch auf jeden fall besser und nicht jede bewegung tut saumaessig weh ;) Naja hab jedenfalls nen harten Sonnenbrand, aber der bleibt ja nicht fuer immer! spaeter an dem Tag sind wir dann nach Punta Blanca gefahren um dort in einen Wasserpark gegangen, in dem es viele verrueckte Rutschen und ein Becken, in dem man wenn mans beruehrt erstmal nen Stromschlag gibt... Total verrueckt!

Abends ham wir dann wieder bisschen in dem Haus gechillt und auhc bisschen getrunken, aber sind dann schon alle um 11 halb 12 ins Bett, weil dann doch alle relativ muede vom abend zuvor waren. Am Sonntag morgen sind dann mei n Gastbruder und ich nach Salinas ( fast jeder aus Guayaquil verbringt da waehrend des sommers seine Wochnenden!) gefahren und dort in das Apartment von der Tante und Onkel gefahren.. Dort eigentlich auch nur im pool gechillt :) Als wir dann spaeter noch durch Salinas gelaufen sind, hab ich erstmal gedacht, auf der Strasse Hand und die ganze zeit am reden und schwaetzen. Wenn man dann naeher dran is, erkennt man da einen Krassen unfall mit 5 oder 6 autos. Die lichter waren die Blaulichter von Polizei und Krankenwagen und die Leute die aussenrum standen waren einfach so extrem sensationsgeil, des is echt itzig da zuzuschauen, wie dann telefoniert wird,um noch mehr Leute ranzurufen, damit auch wirklich jeder in der Stadt den unfall gesehen hat ;)

Gegen Abend gigns dann wieder richtung Guayaquil, wo wir dann um ca. 10 uhr wieder angekommen sind! Die Fahrt dahin war fuer hiesige Verhaeltnisse normal. In Deutschland waerren so ungefaehr 17 Massenkarambolagen und bestimmt die ein oder andere Anzeige wegen Beleidigung und gefaehrung des Strassenverkehrs! aber is ja alles gut gegangen und ich bin dann eigentlich sofort ins Bett gefallen und hab geschlafen ;)

So die kommende woche wird glaub auch ganz gemuetlich. Bisher stehen noch keine Grossen Plaene an! Mal schauen was sich ergibt!

Also bis bald und Bilder gibts auch irgendwann ;)

Sonntag, 08.01.2012

Angekommen!

Sers,

bin gestern Nacht hier dann gut angekommen... War ein bissel Stressig alles aber hat so einigerma'ssen geklappt! Jetzt muss nur noch mein Gepaeck ankommen dann bin ich voll zufrieden! Die 36 Stunden Reise wars aber auf jedenfall wert! 34 Grad hats draussen und s is extrem schwuel aber des halt ma schon aus! Heut morgen haett ich eigentlich schon mit zu nem Fruehstueck gehen sollen aber des war irgendwie unmoeglich... Morgen faengts dann richtig an!

Also benehmts euch und bleibt brav! Bis dann!

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.